Mo-Do: 08:00 - 19:00 Uhr
Fr: 08:00 - 13:00 Uhr
Telefon: 040-251 29 25
Wandsbeker Chaussee 44
22089 Hamburg
praxis@bitte nicht spammenbehring-und-partner.de
Dr. Jan Behring, Parodontologe in Hamburg

Parodontologie in Hamburg

Dr. Jan Behring, M.Sc., Spezialist für Parodontologie

Ihr Spezialist für die Behandlung von Parodontitis und Zahnfleischrückgang

Sie leiden unter Parodontose (Parodontitis), Zahnfleischentzündungen oder einem zurückgehenden Zahnfleisch (Zahnfleischrückgang/Rezessionen)? Wir helfen Ihnen gern.

Bereits seit 10 Jahren ist Dr. Jan Behring, M.Sc. in Hamburg Eilbek als Zahnarzt für Parodontologie und Implantologie in Gemeinschaftspraxis tätig. Mit unserem Team von Dentalhygienikerinnen behandeln wir alle Formen von Zahnfleischentzündungen von der einfachen Gingivitis bis zur aggressiven Parodontitis. Ebenso beschäftigen wir uns mit der Korrektur von Zahnfleischrückgang (Rezessionen) oder Knochenrückgang.

Auch sind wir spezialisiert auf Zahnersatz und Implantologie bei Patientin mit einer behandelten Parodontitis.

Wir stehen für eine solide und wissenschaftlich belegte systematische Diagnostik und Behandlung unserer Patienten.

In unserer Gemeinschaftspraxis Dr. Behring und Partner haben wir darüber hinaus die Möglichkeit, Sie auch in anderen Bereichen der Zahnheilkunde zu betreuen, So Sie dies wünschen. Ebenso sind wir mit anderen Kollegen verschiedener zahnärztlicher Fachrichtungen eng verknüpft, von Kieferorthopäden bis zur Behandlung von Muskel- und Gelenksproblemen.

Wir freuen uns auf ein persönliches Kennenlernen in unserer Praxis in Hamburg Eilbek.

Unser Angebot an Sie

Auch eine fortgeschrittene (schwere) Parodontitis (im Volksmund „Parodontose“) ist heute mit einer hohen Erfolgschance behandelbar und langfristig kontrollierbar.

Die Behandlung von Parodontitis (Parodontose) erfolgt heute in aller Regel zunächst nicht chirurgisch. Nur in Einzelfällen und meistens nur an einzelnen Stellen des Kauorgans werden heute noch chirurgische Maßnahmen notwendig.

Parodontalbehandlungen werden bei uns durch Dr. Jan Behring, M.Sc., nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen geplant und durchgeführt. Dr. Behring ist als "Spezialist für Parodontologie" (DGParo) zertifiziert.

Unser Team von speziell ausgebildeten Dentalhygienikerinnen (ZMF, ZMP) betreut unsere Parodontalpatienten langfristig mit viel Engagement, Spaß und Berufserfahrung.

Soweit möglich und zulässig, erfolgt die Behandlung von Parodontitis (Parodontose) bei uns „auf Kasse“, also im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung.

weiterlesen

Zahnfleischrückgang (Rezessionen) kann durch eine Vielzahl von Ursachen hervorgerufen werden.

Neben den Folgen einer Parodontitis (Parodontose) steht das sogenannte „Putztrauma“ (zu starkes Zähneputzen) im Vordergrund.

Zahnfleischrückgang ist in fast allen Fällen erfolgreich stoppbar und in vielen Fällen sogar behandelbar.

Dank moderner chirurgischer Techniken kann dabei heute sogar immer öfter Gewebsersatzmaterial anstelle von eigenem Zahnfleisch als Ersatz verwendet werden.

Die Behandlung von Rezessionen (Zahnfleischrückgang) erfolgt zwar fast immer chirurgisch, durch mikrochirurgische Techniken und den Einsatz von Gewebsersatzmaterialien sind diese Eingriffe aber meist sehr wenig einschränkend.

Generell setzt die Behandlung von Zahnfleischrückgang immer ein gesundes Zahnfleisch voraus, ggf. muss eine Parodontitis (Parodontose) daher vorab behandelt werden.

weiterlesen

Kommt es durch eine Parodontitis (Parodontose) oder auch durch andere Ursachen zu einem Zahnverlust oder liegen Kronenränder hässlich frei, so ist bei Parodontalpatienten besondere Vorsicht bei der Planung der Behandlung geboten.

Grundsätzlich kann auch bei Parodontalpatienten festsitzender Zahnersatz hergestellt und sogar Implantate gesetzt werden. Voraussetzung sind aber die vorherige erfolgreiche Behandlung der Parodontitis und eine besonnene Planung mit sorgfältiger Auswahl der natürlichen oder künstlichen Pfeiler zur Abstützung des Zahnersatzes.

Wir beraten und behandeln Sie gern, von der Erstuntersuchung über die Implantatplanung und Implantatsetzung einschließlich der nötigen Knochenaufbauten und des Zahnersatzes.

Auch bei der Herstellung von herausnehmbarem Zahnersatz beraten wir Sie gern.

Die Deutsche Gesellschaft für Implantologie (DGI) hat Dr. Jan Behring den „Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie“ bescheinigt.

weiterlesen

Sind Zähne durch Karies oder durch Brüche (sog. Frakturen) so stark geschädigt, dass sie nicht mehr ohne Weiteres versorgbar sind, so können wir oftmals noch helfen.

Mit bestimmten Techniken ist es möglich, auch solche Zähne zu erhalten und langfristig stabil zu versorgen. Dabei sollte immer abgewogen werden, ob ein Zahnerhalt gegenüber der Zahnentfernung nicht nur emotional, sondern auch funktionell und wirtschaftlich sinnvoll ist.

Zur Rettung derartig geschädigter Zähne stehen ja nach Situation verschiedene Möglichkeiten wie die kieferorthopädische Extrusion (nicht chirurgisch!) oder die sog. chirurgische Kronenverlängerung zur Verfügung.

Dr. Behring hält seit Jahren Schwerpunktvorträge in dieser Thematik und ist Autor mehrerer Fachartikel.

weiterlesen

Die beste Behandlung von Parodontitis (Parodontose) ist die Vorbeugung. Sofern Sie schon eine Parodontitis haben, so sollte das Behandlungsergebnis durch regelmäßige Kontroll- und Reinigungstermine (sog. unterstützende Parodontaltherapie = UPT) abgesichert werden.

In unserem Team beschäftigen wir bereits seit 25 Jahren hochspezialisierte Dentalhygienikerinnen (DHs, ZMFs, ZMPs), um Ihre Zähne und Implantate individuell vor Parodontitis (Parodontose) und Periimplantitis (Parodontitis am Implantat) zu schützen. 

Die Prophylaxe beinhaltet neben der professionellen mechanischen Zahnreinigung vor allem auch die Anleitung zu idealer Mundhygiene. 

Natürlich bieten wir Ihnen einen sog. „Recall“ an, mit dem wir Sie regelmäßig schriftlich an Untersuchungs- und Prophylaxetermine erinnern. 

weiterlesen

Eine ausgewogene Ästhetik ist für viele Menschen heute wichtiger denn je. 

Über die Möglichkeiten der „weißen Ästhetik“ (Füllungen, Kronen etc.) hinaus bieten wir Ihnen Möglichkeiten zur Verbesserung der „roten Ästhetik“ (Zahnfleisch) an.

Dies kann die Rekonstruktion nach Zahnfleischrückgang genauso bedeuten wie die Entfernung von Zahnfleischüberschüssen bei scheinbar zu kurzen Zähnen und einem „Gummy Smile“. Auch in der Implantologie spielt die rechtzeitige Planung der Ästhetik eine wichtige Rolle, um punktgenau zum gewünschten Ziel zu kommen.

Bei stark zurückgegangenem Zahnfleisch ohne Aussicht auf chirurgische Deckung können zahntechnisch hergestellte Zahnfleischmasken zu großartigen ästhetischen Ergebnissen führen.

Wir bieten Ihnen auch an, zusammen mit einem Kieferorthopäden die Stellung Ihrer Zähne nach einer behandelten Parodontitis zu verbessern.

weiterlesen