Mo-Do: 08:00 - 19:00 Uhr
Fr: 08:00 - 13:00 Uhr
Telefon: 040-251 29 25
Wandsbeker Chaussee 44
22089 Hamburg
praxis@bitte nicht spammenbehring-und-partner.de
Behandlungsstuhl
Spülbecken mit blauem Becher

Ästhetische Zahnfleischkorrekturen

Liebe Patienten!

Nicht die Farbe und Stellung der Zähne (die sogenannte "weiße Ästhetik"), sondern auch der Verlauf und die Höhe des Zahnfleisches (die sogenannte "rote Ästhetik") spielen für ein harmonisches Lächeln eine große Rolle. Auf der kommenden Seite haben wir Ihnen ein paar Möglichkeiten zur Optimierung dieser "roten Ästhetik" zusammen gestellt.

Diese Informationen ersetzen jedoch nie eine eingehende parodontologische Untersuchung und das persönliche Beratungsgespräch, in welchem wir eine für Sie passende Lösung entwickeln können.

In unserer Praxis werden viele Überweisungspatienten anderer Zahnärzte betreut. Wir sind somit auch gern bereit, Sie parodontologisch und implantologisch zu beraten und zu behandeln, wenn Sie sich sonst bei Ihrem Hauszahnarzt wohl und gut aufgehoben fühlen. Wir arbeiten in solchen Fällen gern und offen mit Ihrem Hauszahnarzt zusammen.

Ihre Praxis Dr. Behring und Partner

Verbesserung der "rot-weißen Äshtetik"

Vorher
Vorher
Nachher
Nachher

Die "rote" und die "weiße Ästhetik"

Traditionell beschäftigt sich die Zahnheilkunde hauptsächlich mit der sogenannten „weißen Ästhetik“. Gemeint sind damit ästhetische Korrekturen vor allem im Bereich der Zähne selbst, sei es im Bereich der Zahnfarbe, der Zahnform oder der Zahnstellung.

Heute sind wir jedoch auch in der Lage, vielen ästhetischen Problemen erfolgreich zu begegnen, welche eher die „rote Ästhetik“, also das Zahnfleisch betreffen. Wir sind heute in der Lage, vorhersagbar und berechenbar überschüssiges Zahnfleisch bei scheinbar zu kurzen Zähnen und einem „Gummy-Smile“ genauso zu korrigieren wie den Verlust von Zahnfleisch bei freiliegenden Zahnhälsen (sog. Rezessionen).

Selbst in Fällen extremen Zahnfleischverlustes können wir heute über sogenannte Zahnfleischmasken Abhilfe schaffen.

Durch spezielle chirurgische oder auch kieferorthopädische Techniken sind wir jedoch oft in der Lage, auch solche Zähne nicht nur zu retten, sondern diese auch langfristig stabil und belastbar zu erhalten.

Korrektur von überschüssigem Zahnfleisch und dem „Gummy Smile“

Unter einem „Gummy Smile“ versteht man eine übermäßige Entblößung von Zahnfleisch beim Sprechen und Lachen. Oftmals wird ein solcher „Gummy Smile“ als ästhetisch störend empfunden, vor allem dann, wenn er mit sehr kurzen natürlichen oder künstlichen Zahnkronen einhergeht.

Während in extremen Fällen oftmals nur eine kieferchirurgische Verlagerung der Kieferknochen (sog. Umstellungsosteotomie) mit anschließender Kieferorthopädie helfen kann, ist in leichten bis moderaten Fällen ein leichteres parodontalchirurgisches Verfahren, die sogenannte chirurgische Kronenverlängerung, zielführend.

Bei der chirurgischen Kronenverlängerung werden nach einer ausgiebigen Behandlungsplanung das Zahnfleisch und der Knochen um die Zähne herum vorsichtig reduziert. Anschließend werden die nun etwas länger wirkenden Zähne mit ästhetisch schönen Kronen versorgt. Man erreicht hierdurch zum einen eine Reduktion des „Gummy Smile“, da weniger Zahnfleisch beim Lachen gezeigt wird, zum anderen verbessert sich die „weiße Ästhetik“, also die Form und Größe der Zahnkronen, sodass ein harmonisches Gesamtbild entsteht.

Der hierfür nötige Eingriff ist selbstverständlich in örtlicher Betäubung durchführbar und schränkt Sie im täglichen Leben nur für wenige Tage und auch dann nur moderat ein. Sollten Sie dies wünschen, so können wir Sie jedoch für den Eingriff leicht sedieren.

Das Vorgehen der chirurgischen Kronenverlängerung verläuft ähnlich wie bei der Wiederherstellung tief zerstörter Zähne: Lesen hier hier weiter...

Beispiel für eine ästhetische Kronenverlängerung

Vorher: "Gummy Smile", kurze und ungleichmäßige Kronen
Vorher: "Gummy Smile", kurze und ungleichmäßige Kronen
Nachher: Längere und gleichmäßigere Kronen, "Gummy Smile" reduziert
Nachher: Längere und gleichmäßigere Kronen, "Gummy Smile" reduziert

Schematische Darstellung einer "Gummy-Smile" Therapie

Schematische Darstellung einer "Gummy-Smile" Therapie
Schematische Darstellung einer "Gummy-Smile" Therapie
Schematische Darstellung einer "Gummy-Smile" Therapie
Schematische Darstellung einer "Gummy-Smile" Therapie

Korrektur von Zahnfleischrückgang und freiliegenden Zahnhälsen (Rezessionen)

Zahnfleischrückgang (Rezessionen) bedeuten oftmals nicht nur ein funktionelles Problem und können den Zahnerhalt infrage stellen, freiliegende Zahnhälse können auch ästhetisch zu Beeinträchtigungen führen.

Durch fortgeschrittene chirurgische Techniken sind wir heute in der Lage, freiliegende Zahnhälse und Rezessionen zu korrigieren und das Zahnfleisch an seinen normalen Platz zurückzubringen. Zusammen mit korrektiven Maßnahmen an den Zahnwurzeln durch ästhetische Zahnhalsfüllungen lässt sich so in den meisten Fällen eine sehr gute Gesamtästhetik wiedereinstellen.

Für den Bereich der freiliegenden Zahnhälse und Zahnfleischrückgang (Rezessionen) haben wir eine eigene Seite auf unserer Homepage: Lesen Sie hier weiter...

Beispiel einer Rezessionsdeckung

Vorher
Vorher
Nachher
Nachher

Korrektur von „schwarzen Dreiecken“: Zahnfleischrückgang zwischen den Zähnen

Geht Zahnfleisch zwischen den Zähnen zurück, so spricht man von einem Papillenverlust.

Diese Art von Zahnfleischrückgang ist heute chirurgisch leider noch nicht vorhersagbar zu korrigieren. Mit einem guten Auge kann man diese „schwarzen Dreiecke“ jedoch durch Antragen von Füllungskunststoff so umformen, dass sie optisch verschwinden, ohne dass die Zähne dadurch größer und massiver wirken. In unserer Praxis ist Dr. Thomas Willen auf den Bereich der Zahnumformung mit Kompositen (Füllungskunststoffen) spezialisiert.

Zahnfleischmasken zur Abhilfe bei starkem Zahnfleischrückgang

In Fällen von extrem ausgeprägtem Rückgang von Zahnfleisch um und zwischen den Zähnen sind chirurgische Maßnahmen oft nicht zielführend. Die Folge sind traditionell lange und sehr groß wirkende Zähne.

Mit Zahnfleischmasken aus flexiblem Kunststoff (Silikon) ist es jedoch möglich, selbst in drastischen Fällen und ohne jede Chirurgie eine deutliche Verbesserung herbeizuführen. Dabei halten sich die Kosten für diese Masken in einem sehr erträglichen Rahmen.

Wir beraten Sie gern!

Beispiel einer Zahnfleischmaske

Ohne Zahnfleischmaske (vor Parodontalbehandlung)
Ohne Zahnfleischmaske (vor Parodontalbehandlung)
Mit Zahnfleischmaske
Mit Zahnfleischmaske

Korrektur freiliegender Kronenränder nach Parodontalbehandlung

Durch Parodontitis (Parodontose) kann es zu einem generellen Zahnfleischrückgang kommen, durch welchen Kronenränder freiliegen können. Wir beraten Sie gern, ob die freiliegenden Ränder durch chirurgische Maßnahmen, durch Füllungen oder durch Neuanfertigungen von Zahnersatz korrigiert werden können. 

Weiterführende Beratung und Behandlungsplanung

Wir hoffen, dass diese Seite hilfreich für Sie war!

Diese Informationen ersetzen jedoch nie eine eingehende Untersuchung und das persönliche Beratungsgespräch, in welchem wir eine für Sie passende Lösung entwickeln können.

In unserer Praxis werden viele Überweisungspatienten anderer Zahnärzte betreut. Wir sind somit auch gern bereit, Sie parodontologisch zu beraten und zu behandeln, wenn Sie sich sonst bei Ihrem Hauszahnarzt wohl und gut aufgehoben fühlen. Wir arbeiten in solchen Fällen gern und offen mit Ihrem Hauszahnarzt zusammen.

Ihre Praxis Dr. Behring und Partner